06.08.2011 - Klassensieg bei Premiere auf Citroen C2R2 Max bei Rallye Oberehe 

Einen großartigen Eindruck hinterließen Valentin Hummel und Katja Geyer beim ersten Einsatz auf einem Citroen C2R2Max bei der 40. ADAC Rallye Oberehe, bei der sie neben einem überlegenen Klassensieg auch den 6. Platz im Gesamtklassement erzielten. Mit Klassenbest-zeit auf allen WPs konnte sich das Team mit Startnummer 142 konstant nach vorne arbeiten und gegen ihre 8 Konkurrenten in der Klasse H13 durchsetzen.

Das Team, das seine Rennkarriere bisher auf dem BMW 120d so erfolgreich vorangetrieben hatte, wollte diese Veranstaltung mit dem Mietwagen von Oliver Schumacher von H&S Rallyesport vor allem zur Vorbereitung auf die Rallye Deutschland im August in Trier nutzen, wo beide ebenfalls auf dem Citroen C2R2Max an den Start gehen werden. Trotz des ungewohnten Vorderradantriebs und einiger technischer Besonderheiten fiel es Valentin dank seiner zahlreichen Rundstreckenerfahrungen mit den verschiedensten Fahrzeugen nicht schwer, sich einzugewöhnen und bald hatten beide sichtlich Spaß im neuen Auto. Wenigstens die Reifenwahl war diesmal im anhaltenden Dauerregen eindeutig und die abwechslungsreichen Prüfungen mit einem Schotteranteil von 10% wurden im Laufe des Tages zu einer regelrechten Schlammschlacht.

Auch diesmal kam man nicht in den Genuss, auf WP1 schon durchstarten zu dürfen, denn nachdem sich hier ein Teilnehmer durch die Wiese verabschiedet hatte, wurde die WP neutralisiert. Auf den 5 weiteren kurvenreichen und schnellen WPs meisterten beide die wetterbedingten Herausforderungen, auch wenn beide Außenspiegel dran glauben mussten und die Kommunikation nur von Beifahrer zu Fahrer möglich war, da der Sprechfunk bereits vor dem Start nur einseitig funktionierte.

Nachdem man auf WP6 nochmal quer durchs Ziel gefahren war, erreichten beide schließlich unter den wachsamen Augen des Teamchefs Oliver Schumacher in immer noch anhaltendem Regen die Rampe in Hillesheim. Bei der anschließenden sehr gelungenen Siegerehrung war die Freude über die erste Top Ten-Gesamtplatzierung und den mit eineinhalb Minuten Vorsprung überlegenen Klassensieg überschwänglich.

Nach nunmehr 10 Rallyes in fünf Monaten steht der große Showdown in Trier unmittelbar bevor und das Team freut sich bereits jetzt auf den nächsten Einsatz im Citroen C2R2Max vor einem überaus zahlreichen Publikum bei hoffentlich etwas mehr Sonnenschein.