12.06.2010 - Das erste VLN-Rennen mit Sorg Motorsport endet ohne Zielankunft

Bei dem 4. VLN-Rennen der Saison startete Valentin Hummel im Team Sorg Motorsport auf einem BMW 325i Coupé neben Martin Gaus und Daniel Sorg. Im Qualifying gelang es Valentin gleich mit schnellen Zeiten zu beeindrucken und es kam ein wunderbarer 2. Startplatz in der Klasse heraus.

Valentin fuhr den Start und konnte in seinem Stint mit niedrigen 10min.-Zeiten überzeugen sowie 10 Gegner überholen, unter denen aber leider nicht der direkte Klassenkonkurrent war. So gab Valentin das Auto nach 8 planmäßigen Runden an Martin Gaus ab, der mit konstanten Rundenzeiten den Platz in der Klasse verteidigen konnte. Gegen 15 Uhr übernahm dann Daniel Sorg das Steuer. Kurz nach dem Boxenstop fing es dann an zu Regnen und Daniel konnte trotz Slicks einige Teilnehmer überholen, bis er auf regennasser Fahrbahn aufschwamm und ungebremst in die Leitplanke einschlug. Der Versuch, das Auto zurück an die Box zu bringen musste wegen der starken Beschädigung dann auch aufgegeben werden. Schade.